Gutes echtes Leder kaufen – worauf ist zu achten?

Für Konsumenten aber auch Produzenten beziehungsweise für verarbeitende Betriebe sollte der Kauf und Gebrauch echten Leders stets eine Frage der Qualität sein. Denn die Beschaffenheit spielt eine wichtige Rolle für ein jeweiliges Endprodukt, sei es ein Gürtel, eine Jacke oder anderweitige Artikel. Darüber muss sich auch der Kunde einer Modeboutique im Klaren sein, denn gerade in diesem Segment liegen Lederwaren oftmals relativ hoch im Preis. Wer schlicht und einfach echtes Leder kaufen möchte, geht dabei nur den halben Weg zu wirklich hochwertiger Qualität wie zum Beispiel bei http://www.daslederhaus.eu/ .

Doch was ist überhaupt echtes Leder? „Echtes Leder“ oder „Echt Leder“ sind die deutsche Übersetzung für die Begriffe „Genuine Leather“, „Real Leather“ oder „True Leather“ im Englischen beziehungsweise  „Vera Pelle“ oder „Vero Cuoio“ im Italienischen. All diese Bezeichnungen sind in Industrie und Handel gleichermaßen üblich und bedeuten, dass es sich tatsächlich um 100% tierisches Leder handelt. Zur Besserung Darstellung hat sich das Symbol einer ausgebreiteten Tierhaut etabliert, wobei der jeweilige Schriftzug darin lesbar ist.

Das richtige echte Leder kaufen

Die alleinige Bezeichnung „Echt Leder“ oder ähnliches gibt jedoch keine weiteren Informationen über dessen Art und folglich ebenso wenig Aufschluss über die Qualität. Dabei gibt es durchaus entscheidende Unterschiede, wofür echte Leder in drei Stufen unterteilt werden:

– Vollnarben-Leder

– Top-Grain Leder

– Spaltleder

Vollnarbiges Leder stammt zum größten Teil aus der obersten Schicht einer Tierhaut, nämlich der Faserschicht. Diese wird nicht weiter künstlich behandelt, sodass die Fasern erhalten bleiben und somit jenes Leder am strapazierfähigsten ist und die höchste Atmungsaktivität besitzt. Top-Grain Leder bietet dies nur zum Teil, da es zum größten Teil aus der Hautschicht stammt und daher für die praktische Nutzung gesandet und poliert werden muss. Spaltleder schließlich bleibt namensgebend als Produkt übrig, nachdem die obere Faserschicht abgespalten wurde. Bei dieser Art von echtem Leder ist die meiste Nachbehandlung üblich, was etwa die Atmungsaktivität stark beeinträchtigt. Wer nun also einen Gürtel oder eine Jacke aus Leder kaufen möchte, erhält individuell ganz unterschiedliche Qualitäten – genauer nachfragen lohnt sich.