Pflegeprodukte aus einer Linie – muss das sein?

Die tägliche Pflege der Haut ist eine wichtige Grundlage als Hilfe gegen Unreinheiten und trockene Stellen. Gerade mit zunehmendem Alter hat die Haut immer höhere Ansprüche. Natürlich stellt sich dann auch die Frage, ob die Pflegeprodukte eigentlich alle aus einer Linie sein müssen. Im Beauty-Shop wird diese Empfehlung oft ausgesprochen. Ganz anders bei https://www.beautycos.de/ .

Abstimmung aufeinander ist nicht zu unterschätzen

Wenn ein Hersteller eine ganze Produktlinie herausbringt, dann ist diese in der Regel aufeinander abgestimmt. Das beginnt schon bei den Inhaltsstoffen. Hier wird geschaut, dass die Haut nicht überpflegt wird, aber auch nicht eine zu geringe Pflege bekommt. Das heißt, mit Produkten aus einer Linie kann grundsätzlich nicht viel falsch gemacht werden, wenn die Produkte gut von der Haut angenommen werden.

Die Kombination von Produkten verschiedener Hersteller ist nicht ganz so einfach für die Haut. Eine Haut, die nicht zu Irritationen neigt, kann damit möglicherweise gut umgehen. Anders sieht es aus, wenn die Haut sehr sensibel ist. Hier können Wechsel zwischen den Linien zu starken Irritationen der Haut führen.

Stewardessen-Krankheit vorbeugen

Viele Menschen haben noch nicht von der Stewardessen-Krankheit gehört, dabei betrifft sie sowohl Männer als auch Frauen. Wenn Stewardessen viel unterwegs sind, dann greifen sie immer wieder zu anderer Kosmetik aus den verschiedenen Ländern. Das führt zu starken Irritationen der Haut. Nichts anderes kann passieren, wenn man in der Drogerie oder auch im High-End-Bereich Produkte unterschiedlicher Marken kauft und einsetzt.

Um dem vorzubeugen wird grundsätzlich empfohlen, bei einer Linie zu bleiben. Natürlich dauert es oft seine Zeit, bis die richtige Linie gefunden ist. Umso wichtiger ist es, der Haut auch diese Zeit zu geben. Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, dass die Haut rund zwei Wochen Zeit hat, um sich an die Inhaltsstoffe zu gewöhnen. Es kann sein, dass es erst zu einer Erstverschlimmerung kommt. Hier ist Geduld gefragt.